Beginn der Loipe ist am nördlichen Ende der Klingenthaler Sonnenloipe. Hier quert man die Straße und erreicht tschechisches Gebiet. Die Loipe führt zunächst bergab über die Wiese. Nach einer Passage im Wald erreicht man eine Senke nur wenige Meter von den Häusern auf deutscher Seite entfernt. Nahe des kleinen Autogrenzübergangs Aschberg-Bublava quert man die Straße. Nun führt die Loipe hinauf zum Aschberg. Zunächst nimmt man einen Bogen über das Feld an den Aschberger Häusern vorbei. Nach Querung eines gelb markierten Wanderwegs zweigt rechts eine teils gespurte Loipe ab, die zum Ausgangspunkt der KLM-Skimagistrale führt. Nun folgt ein sehr steiler Anstieg (in Gegenrichtung sehr schwere Abfahrt!), bis die Loipe unmittelbar am Aschberg abflacht. In Sichtweite der Jugendherberge am Aschberg erreicht man wieder Sachsen. Hinter der Jugendherberg am Aschbergturm trifft man auf die Anschlussloipe zur Kammloipe.

Zum Teil ist auch noch eine extra Schleife nahe der Klingenthaler Sonnenloipe gespurt. Beide Varianten sind als Routen auf der Karte dargestellt.

Karte wird geladen, bitte warten...

Schwierigkeitsgrad:

Schwer

Länge:

3,5 - 6 km

Höhenlage:

700-920 m

Gespurt für:

Nur klassisch

Loipenqualität:

3 von 5 Punkten