Die Bahndammloipe ist eine der beliebtesten Loipen im Osterzgebirge. Startpunkt ist am Bahnhof Holzhau. Die Loipe führt dann auf der ehemaligen Eisenbahnstrecke nach Neuhermsdorf bzw. Moldava/Tschechien. Bis auf eine kurze Abfahrt in der Nähe des Teichhauses verläuft die Strecke ebenerdig bzw. leicht ansteigend. Parallel zur Bahndammloipe ist in der Regel ein zweiter Weg für Skatingläufer gewalzt.

Die Loipe beginnt unmittelbar hinter dem Bahnhof Holzhau. Zunächst wird ein parallel zum Bahndamm verlaufender Weg genutzt. Nach 500 Metern biegt links die Loipe zum Drachenkopf ab (bzw. Rückweg Dreitellenloipe). Ab hier verläuft die Loipe nun direkt auf dem Bahndamm. Rechts paralell befindet sich ein für Skating präparierter Weg. 1,5 Kilometer später kann man scharf rechts über den Schwarzen Buschweg Oberholzhau erreichen (rechts direkt bergauf ist teilweise auch gespurt in Richtung Torfhaus). Nach insgesamt 2,5 km auf dem Bahndamm erreicht man das Teichhaus (Einkehrmöglichkeiten und Parkplatz). Rechts führt die Osterzgebirgsloipe/Skimagistrale nach Deutschgeorgenthal und Oberholzhau. Bei Kilometer 3 führt rechts ein Weg nach Moldava/Tschechien (manchmal per Motorschlitten gespurt), bei Kilometer 5 zweigt links die Dreitellenloipe ab.

Die Bahndammloipe führt weiter geradeaus den Bahndamm entlang nach Neuhermsdorf (insgesamt 6 km, Einkehrmöglichkeiten und Skiimbiss). Ab Neuhermsdorf kann man noch bis Neu-Rehefeld weiter auf dem Bahndamm Ski laufen (siehe Loipen Hermsdorf).

Schwierigkeitsgrad:

Leicht

Länge:

6 km

Höhenlage:

620-740 m

Gespurt für:

Klassisch, Skating teilweise möglich

Loipenqualität:

4 von 5 Punkten