Startpunkt: Bahnhof Holzhau
Diese Loipe verläuft zunächst den Bahndamm entlang über Teichhaus (Parkplatz, Einkehrmöglichkeiten) bis fast nach Neuhermsdorf. Nach etwa 5 Kilometern verlässt man links den Bahndamm. Die Loipe führt bergauf durch den Wald, quert die Straße Neuhermsdorf-Holzhau und verläuft schließlich am Waldrand in mehreren Spuren entlang Richtung Hermsdorf. Links führt eine Loipe zum Waldparkplatz Teichtelle mit Schutzhütte. Die Loipe 3 führt jedoch weiter an der Wald-Feld-Kante entlang. Nahe der Gimmlitzquelle führt die Loipe links in den Wald hinein den Schwerdtweg entlang (geradeaus Hermsdorfer Skiwanderweg, Loipenkarte). Man erreicht die Loipen des Langlaufzentrums Kannelberg, orientiert sich aber an der Loipenbeschilderung der Bahndamm-Dreitellen-Loipe. Die Loipe führt bis zur Kalkstraße. Über die rote Loipe geht es dann leicht bergauf. An einer Loipenabzweigung orientiert man sich geradeaus (rechts Loipe zum Drachenkopf und nach Nassau). Kurze Zeit später erreicht man wieder die rote Loipe. Es folgt zunächst eine mittelschwere Abfahrt (rechts abzweig gelbe Loipe). Später verlässt die Bahndamm-Dreitelle-Loipe das Skigebiet Kannelberg nach rechts bergab. Es folgt eine 1,5 km lange, teils steile Abfahrt mit 2 Serpentinen ins Muldenthal. Nach Querung der Straße erreicht man wieder die Bahndammloipe und folgt dieser zurück zum Ausgangspunkt.

Schwierigkeitsgrad:

Schwer

Länge:

15 km

Höhenlage:

620-800 m

Gespurt für:

Nur klassisch

Loipenqualität:

4 von 5 Punkten