⇒ StartseiteSkilanglaufWesterzgebirge und Vogtland ⇒ Erlbach
 
   
 
Startseite
  wintersport-im-erzgebirge.de Facebook-Seite Startseite – AktuellesKarteÜbersicht Ski AlpinLoipenübersichtSonstiger WintersportSkischulenTippsLinksGästebuchKontakt 

  • » Schnellsuche




Loipen Erlbach, Wernitzgrün, Landwüst und Luby


Erlbach liegt im Landschaftsschutzgebiet „Oberes Vogtland“ direkt an der Grenze zu Tschechien. Highlight des südwestlichsten Langlaufgebietes Sachsens sind die Loipen am Hohen Brand (Loipe 1, 2, 3). Im Kammgebiet sind die Loipen relativ schneesicher, die Skiwanderwege werden dagegen nur bei einer guten Schneelage durch den örtlichen Skiverein präpariert. Die Ausschilderung der Loipen ist insgesamt sehr gut. Während die Loipen am Hohen Brand mit dem Pistenbully präpariert werden, sind die Skiwanderwege nur für klassische Technik mit dem Motorschlitten präpariert. Das macht die Skiwanderwege aber nicht weniger attraktiv - besonders der grenzüberschreitende Skiwanderweg am Hohen Stein vorbei ermöglicht schöne Aussichten ins obere Vogtland und nach Böhmen.




Übersicht Loipengebiet Erlbach

Loipen klassisch: 35 km
Skating: 15 km (teilweise schmal in der Mitte)
Schwierigkeitsgrad: Leicht bis schwer
Höhenlage: 580-800m
Regelmäßige Präparation: Loipen am Wochenende, bei Neuschnee in der Hauptsaison öfters, Skiwanderwege nur am Wochenende in der Hauptsaison
Anschluss an benachbarte Loipengebiete: -
Loipeneinstieg / Parkplätze: - Parkplatz Gopplasgrüner Höhe
- Parkplatz Hotel „Haus Schwarzbachtal“ oberhalb von Erlbach
- Erlbach Skilift
- Parkplatz Eubabrunn
- Höhe zwischen Eubabrunn und Wernitzgrün
- Wernitzgrün Grenzübergang
- Landwüst (Wirtsberg)
- Luby (CR)
Externe Links: » Homepage Erlbach
» Homepage Wintersportgebiet Kegelberg mit aktuellen Loipeninformationen
» Loipenplan
Schneetelefon 037422/ 62 25



1  Hoher-Brand-Loipe Skating teilweise möglich!
bei entsprechender Schneelage regelmäßig gespurt
Mittel
9 km 660-800m

Loipeneinstieg: B 283 - Gopplasgrüner Höhe oder Hotel "Haus Schwarzbachtal"

Die Loipe führt von der Gopplasgrüner Höhe zunächst bergauf, dann wellig nach Osten über den Hohen Brand. Die Loipe kann durch extra Schleifen (Familienringloipe, Rundloipe Zauberwald) verlängert werden. Bei Start- und Zielpunkt der Schleife Zauberwald dreht die Hoher-Brand-Loipe nach Südwesten. Es folgt eine mittelschwere bis schwere Abfahrt hinab nach Erlbach. Nach insgesamt 9 Kilometern wird der Parkplatz am Hotel "Haus Schwarzbachtal" erreicht (Loipe endet 200 Meter vorher). Alternativ können die letzten Kilometer auch auf dem Skiwanderweg Erlbach – Landesgemeinde bis zum Skilift am Kegelberg zurückgelegt werden. In dem Falle ist die Abfahrt auch etwas einfacher.

Skating ist auf der gesamten Loipenlänge möglich. Teilweise werden breite Forstwege genutzt. Es gibt jedoch auch längere Passagen auf schmalen Waldwegen, die einen schlechten Untergrund aufweisen. Hier ist Skating neben der klassischen Langlaufspur nur eingeschränkt möglich.

Hoher-Brand-Loipe Erlbach
Hoher-Brand-Loipe nahe Hotel Schwarzbachtal



2  Familienringloipe Skating teilweise möglich!
bei entsprechender Schneelage regelmäßig gespurt
Mittel
3 km 760-800m

Die Familienringloipe stellt zusätzliche Schleife am Hohen Brand dar. Ausgangspunkt ist der Parkplatz Gopplasgrüner Höhe. Die ersten Kilometer ist die Strecke identisch mit der Hohen-Brand-Loipe. Später verlässt man links die Hauptloipe und folgt dem Weg bergauf. Es folgt eine leichte bis mittelschwere Abfahrt. Nach kurzer Zeit erreicht man wieder die Hoher-Brand-Loipe und folgt dieser bergauf.

Familienringloipe Erlbach
Breite und schmale Waldwege wechseln sich ab




3  Rundloipe Zauberwald Skating möglich!
bei entsprechender Schneelage regelmäßig gespurt
Leicht
5 km 740-760m

Schleife der Hoher-Brand-Loipe nahe der tschechischen Grenze. Der Hinweg führt zunächst auf einem breiten Forstweg bergauf. Hier ist auch Skating sehr gut möglich, ehe die Loipe nach links dreht und auf einem kleinen Waldweg verläuft. Nachdem der höchste Punkt erreicht wird, folgt eine leichte, teils auch kurzzeitig mittelschwere Abfahrt zurück zum Hoher-Brand-Loipe.

Zauberwaldloipe Erlbach
Loipengabelung Zauberwaldrunde - Hoher-Brand-Loipe



4  Skiwanderweg Erlbach – Landesgemeinde
bei entsprechender Schneelage regelmäßig gespurt
Mittel
5 km 580-700m

Einstieg: Eubabrunn; Talstation Skigebiet Kegelberg (Erlbach); Landesgemeinde

Die Strecke führt am Skilift (Talstation) vorbei. Am Ende des oberen Parkplatzes kreuzt die Loipe dann die Straße. Es folgt ein zunächst steilerer, später abflachender Anstieg auf den Berg. Nach 5 Kilometern erreicht man die Hoher-Brand-Loipe, welche von rechts unten einmündet.



5  Grenzskiwanderweg Erlbach - Kegelberg / Hoher Stein / Wernitzgrün
teils nicht schneesicher, teils weniger schneesicher bei entsprechender Schneelage meist nur am Wochenende / Hauptsaison gespurt
Leicht bis Schwer
8 km 560-770m

Einstieg: Talstation Skigebiet Kegelberg; Eubabrunn; Berghütte Skilift Kegelberg; Wernitzgrün Höhe Grenzübergang

Der Skiwanderweg führt über eine neue Trasse. Dabei wird der Hohe Stein auf tschechischem Gebiet passiert. Bei Einstieg am Kegelberg (Bergstation Skilift) ist der Skiwanderweg etwas schneesicherer. Die Abfahrt vom Hohen Stein aus Richtung Eubabrunn ist anspruchsvoll, ansonsten ist das Profil eher als leicht einzustufen. Bei gutem Wetter lohnt sich ein Aufstieg zu Fuß auf den Hohen Stein. Der markante Felsen bietet einen Panoramablick sowohl Richtung Böhmen als auch Richtung sächsisches Vogtland (Vorsicht bei vereistem Schnee).



6  Skiwanderweg Wernitzgrün - Landwüst
bei entsprechender Schneelage meist nur am Wochenende / Hauptsaison gespurt
Mittel
4 km 620-670m

Einstieg: Wernitzgrün Höhe Grenzübergang; Landwüst am Wirtsberg

Der Skiwanderweg führt von Landwüst aus zunächst über das Feld entlang. Später im Wald mündet rechts die Loipe von Luby aus ein. Nach einer kurzen Abfahrt folgt man ca. 300 Meter einem breiten, geräumten Waldweg, ehe die Loipe auf rechter Seite durch den Wald nach Wernitzgrün führt. Direkt am kleinen Auto-Grenzübergang Wernitzgrün-Luby erreicht man das Ziel. Es exisitert aber auch ein zweiter Einstiegspunkt in Wernitzgrün weiter nördlich.



7  Skiwanderweg Wernitzgrün - Luby
bei entsprechender Schneelage meist nur am Wochenende / Hauptsaison gespurt
Mittel
5 km 580-670m

grenzüberschreitender Skiwanderweg von Wernitzgrün ins benachbarte Luby (Schönbach); teilweise wird auch eine Art Schleife gespurt mit separatem Rückweg, der nördlich des Autogrenzübergangs in den Skiwanderweg Hoher Stein - Wernitzgrün mündet




 
© 2006-2017 by wintersport-im-erzgebirge.de