⇒ StartseiteSkilanglaufWesterzgebirge und Vogtland ⇒ Carlsfeld und Weitersglashütte
 
   
 
Startseite
  wintersport-im-erzgebirge.de Facebook-Seite Startseite – AktuellesKarteÜbersicht Ski AlpinLoipenübersichtSonstiger WintersportSkischulenTippsLinksGästebuchKontakt 

  • » Schnellsuche




Loipen Carlsfeld und Weitersglashütte


Carlsfeld gilt als einer der schneesichersten Orte Sachsens. Durch seine günstige Lage dauert hier der Winter besonders lange. Die Wege rund um die Talsperre Weiterswiese können teilweise noch bis in den April hinein genutzt werden. Weitersglashütte ist die einzige Ortschaft, die zwischen Klingenthal/Mühlleithen und Johanngeorgenstadt direkt an der Kammloipe liegt. Bis auf die Sonnenloipe verlaufen alle Strecken mehr oder weniger durch dichten Wald. Die Ausschilderung ist insgesamt sehr zufriedenstellend.

» großer Loipenplan Johanngeorgenstadt und Carlsfeld (Bildformat)

» großer Loipenplan Johanngeorgenstadt und Carlsfeld (pdf-Format)



Übersicht Loipengebiet Carlsfeld

Loipen klassisch: 27 km
Skating: 17 km (auf der Kammloipe und anderen Waldloipen nur wenig Platz in der Mitte, außer Sonnenloipe)
Schwierigkeitsgrad: Leicht bis mittelschwer
Höhenlage: 700-960m
Regelmäßige Präparation: Loipenpräparation auf der Kammloipe etwas seltener als auf anderen Abschnitten, in der Hauptsaison täglich nach Neuschnee, Sonnenloipe nur am Wochenende in der Hauptsaison
Anschluss an benachbarte Loipengebiete: Direkter Übergang zu den Loipen von Klingenthal/Mühlleithen, Bublava und Johanngeorgenstadt
Loipeneinstieg / Parkplätze: - Parkplätze Weitersglashütte
- Parkplatz Carlsfeld (Ortsausgang nach Wildenthal)
- Parkplatz am Skilift Carlsfeld
- Parkplatz am Sachsenberger Weg nahe Hotel Talsperre
- Parkplatz im Ortszentrum von Carlsfeld
Externe Links: » Homepage Carlsfeld

» Loipenkarte Carlsfeld
» Loipenkarte Kammloipe (teilweise ungenau/veraltet)

» aktuelle Wintersportinformationen Carlsfeld
» aktuelle Wintersportinformationen Ski-Club Carlsfeld
» aktuelle Informationen kammloipe.com
» Webcam Weitersglashütte kammloipe.de
Schneetelefon 037752/ 39 25

Die Parkmöglichkeiten in Weitersglashütte sind begrenzt. Es empfiehlt sich, den großen Parkplatz unterhalb der Talsperre in Carlsfeld zu nutzen.

Hinweis: Im Bereich Carlsfeld existieren auf deutscher und tschechischer Seite sensible Naturschutzgebiete - die ausgeschilderten Loipen sollten daher nicht verlassen werden. Am Frühbußer Pass südlich der Talsperre Carlsfeld gab es von Zeit zu Zeit Auseinandersetzungen, inwieweit dieser Weg für Skifahrer gesperrt ist. Es wird empfohlen von einem Grenzübertritt in diesem Bereich abzusehen. Ein Übertritt am Hirschenstander Pass weiter westlich ist dagegen unproblematisch (siehe Loipen Nove Hamry). In westlicher Richtung darf die Kammloipe nach Verlassen des Naturschutzgebiets nach Tschechien verlassen werden. Als Teil der tschechischen Skimagistrale (KLM) führt hier in der Hauptsaison eine Loipe nach Bublava in westlicher und Prebuz in östlicher Richtung (Verbindung Lothar Stöhr Gedächtnisweg nahe Schwarzer Teich).

Kammloipe bei Carlsfeld
Kammloipe bei Carlsfeld


1  Kammloipe (Bereich Eibenstock-Carlsfeld) Skating zum Teil möglich! 
bei entsprechender Schneelage häufig, mit modernen Fahrzeugen gespurt
Mittel
9 km 880-950m

Die Kammloipe zwischen Weitersglashütte und Johanngeorgenstadt ist breit angelegt und auch sehr gut für Skating geeignet, während im Bereich Carlsfeld bis Mühlleithen auf schmalen Waldwegen nur sehr eingeschränkt Skating zwischen zwei Langlaufspuren möglich ist.

Kammloipe ab Weitersglashütte Richtung Osten (Loipenspurung durch Johanngeorgenstadt): Zunächst verläuft die Loipe flach bzw. leicht abfallend. Links zweigt ein nicht gespurter Weg nach Wildenthal ab (nicht der Kammloipenzubringer). Nach etwa einem Kilometer folgt ein leichter bis mittelschwerer Anstieg, bevor nach auf mehr oder weniger ebener Strecke eine Schutzhütte erreicht wird. In diesem Bereich werden mehrere offene Freiflächen bzw. lichter Wald passiert (Schneeverwehungen möglich). Nach etwa 4 Kilometern gelangt man nach einem leichten Anstieg an eine Wegkreuzung. Links führt eine Loipe bergab nach Wildenthal, rechts bergauf geht es zum Grenzübergang Hirschstander Pass. Über diese Loipe besteht Anschluss nach Jeleni (Einkehrmöglichkeit) und die Skimagistrale bis Bozi Dar. Die Kammloipe führt geradeaus und erreicht kurz vor dem Loipenabzweig nach Sauschwemme (Einkehrmöglichkeit) auf linker Seite den höchsten Punkt mit 940 m (auch hier offener Waldabschnitt). Kurze Zeit später zweigt rechts die Skimagistrale (SM) zum Gasthaus Henneberg und weiterführend nach Tschechien ab. Ein paar hundert Meter später muss ein geräumter Winterwanderweg gequert werden (links "Skiwanderweg" nach Johanngeorgenstadt-Steinbach). Die Kammloipe führt jedoch geradeaus in leichter Abfahrt bergab und bedient über die jeweiligen Zubringer die verschiedenen Ortsteile/Parkplätze in Johanngeorgenstadt (siehe Loipen Johanngeorgenstadt).

Auf der Frübußer Straße oberhalb von Weitersglashütte
Auf der Frühbußer Straße oberhalb von Weitersglashütte

Kammloipe ab Weitersglashütte Richtung Westen: Die Loipe verläuft zunächst in Richtung Süden auf der Frühbußer Straße bergauf. Auf rechter Seite zweigen mehrere Zubringerloipen sowie die Talsperrenloipe vom Carlsfelder Loipenparkplatz ein. Allmählich dreht die Laufrichtung nach Westen und der Anstieg flacht ab. Die Talsperre selbst ist von der Kammloipe aus nicht sichtbar. Nach einer kurzen Abfahrt zweigt bei Kilometer 3 rechts die Zubringerloipe nach Carlsfeld Ortsmitte westlich der Talsperre ab (Einkehrmöglichkeiten). Die Kammloipe folgt links dem Weg leicht bergauf am Naturschutzgebiet Großer Kranichsee vorbei. Der Weg verläuft nun auf der Hochebene ohne nennenswerte Steigungen und Abfahrten. Nur eine leichte Abfahrt ins Quellgebiet der Großen Pyra und ein anschließender kurzer steilerer Anstieg können Erwähnung finden. In diesem Bereich bewegt man sich in einer Höhenlage zwischen 900 und 950m, wobei links teilweise eine Loipe nach Tschechien Richtung Bublava abzweigt (am Punkt KK417 "Na Kammloipe" - Lothar Stöhr Gedächtnisweg). Nach knapp 9 Kilometern erreicht man eine Schutzhütte (Ende Loipenbereich Carlsfeld). Rechts zweigt eine Loipe ins Tal nach Sachsengrund ab (Einkehrmöglichkeit). Die Kammloipe führt geradeaus. Kurze Zeit später zweigt die Loipe in Richtung Mühlleithen rechts ab (separate Strecke Abfahrt/Anstieg). In einer steilen, aber breiten Abfahrt mit einer Spitzkehre geht es bergab in eine Senke zwischen dem Großen Rammelsberg und dem Aschberg. Nachdem Hin- und Rückweg wieder zusammengefunden haben, folgt ein kurzer steilerer Anstieg. Man folgt der Kammloipe rechts, dann wieder links bis nach Mühlleithen (insgesamt 12 km, siehe Loipen Klingenthal-Mühlleithen).

siehe auch Kammloipe Schöneck - Johanngeorgenstadt


2  Anschlussloipen Carlsfeld  Skating zum Teil möglich! 
bei entsprechender Schneelage häufig, mit modernen Fahrzeugen gespurt
Leicht
2/3/4 km 870-920m

In Carlsfeld bestehen mehrere Anbindungen zur Kammloipe. Westlich der Talsperre ermöglicht eine Loipe den Anschluss an Carlsfeld Ortsmitte und dem Hotel Talsperre (Einkehrmöglichkeit) sowie der Berg- und Talstation des Skilifts am Hirschkopf. Östlich der Talsperre bestehen vier verschiedene Anbindungen an den Loipenparkplatz von Carlsfeld (oberer Ortsausgang).


3  Talsperren-Loipe Skating möglich! 
bei entsprechender Schneelage häufig, mit modernen Fahrzeugen gespurt
Leicht
7 km 870-940m

Loipe östlich der Talsperre Carlsfeld (Weiterswiese). Startpunkt ist der Carlsfelder Loipenparkplatz. Man folgt der Loipenausschilderung nach Süden. Nach Erreichen der Staumauer folgt ein kurzer Anstieg. Es folgt ein erster Loipenabzweig nach links zur Kammloipe, der aber nicht genommen wird. Wenige hundert Meter weiter folgt ein zweiter Abzweig nach links. Man folgt diesem und gelangt nach 2,5 km zur Kammloipe. Man folgt der Kammloipe nach rechts, ignoriert den nächsten Abzweig auf rechter Seite und biegt erst am darauf folgenden Abzweig bei Kilometer 4 nach rechts ab. Es folgt der Rückweg nach Norden oberhalb des Stausees. Man erreicht wieder den Hinweg und läuft an der Staumauer vorbei zurück zum Ausgangspunkt.

Tipp: Man kann den Stausee auch komplett umrunden. Man läuft einfach auf der Kammloipe noch bis einen Abzweig weiter und nimmt die Anschlussloipe nach Carlsfeld Ortsmitte. Später läuft man über die Staumauer und erreicht auf der anderen Seite wieder den Hinweg. Für einige hundert Meter müssen allerdings manchmal die Skier getragen werden, da unmittelbar an und auf der Staumauer in der Regel geräumt wird.

Loipenstartpunkt bei Carlsfeld
Loipenstartpunkt bei Carlsfeld


4  Schneehübelloipe
bei entsprechender Schneelage häufig, mit modernen Fahrzeugen gespurt
Mittel/Schwer
5 km 870-940m 

Loipe südlich von Carlsfeld. Startpunkt ist an der Talstation des Skilifts. Zunächst führt die Loipe nach Westen in den Wald überwiegend leicht bis mäßig bergauf wie der blau markierte Kammweg. Nach einer kurzen Abfahrt hält man sich links. Später biegt man erneut zweimal links ab. Die Loipe führt nun auf dem Reitsteig entlang zurück Richutng Carlsfeld. An einer Loipengabelung zweigt rechts / geradeaus eine Loipe zur Kammloipe ab. Die Schneehübelloipe führt leicht nach links. Nun folgt man der Loipe geradeaus bergab (links Abzweig zum Skihang). Am Ende der Abfahrt erreicht man erneut eine Loipengabelung. Rechts führt eine Loipe zur Kammloipe und der Staumauer der Talsperre Weiterswiese. Scharf links führt der Weg nun bergab nach Carlsfeld. Kurzzeitig besteht hier nun eine schwere Abfahrt bis man die ersten Häuser von Carlsfeld erreicht. Man zweigt links ab (rechts Einkehrmöglichkeit). Nun führt die Loipe auf der Wiese bergab bis zur Talstation des Schlepplifts. Hier erreicht man wieder den Ausgangspounkt.


5  Sonnenloipe Skating möglich! 
bei entsprechender Schneelage meist nur am Wochenende / Hauptsaison gespurt
Leicht
2,5 km 860-900m 

Kleine Rundloipe am Südhang oberhalb von Carlsfeld. Loipenbeginn ist unmittelbar am Parkplatz nahe des oberen Ortsausgangs. Die Loipe wird wesentlich seltener als die anderen Carlsfelder Loipen gespurt, ist aber bei entsprechenden Bedingungen breit gespurt und auch für Skating hervorragend geeignet. Bei Wind ist die Spur teilweise verweht. Der Hinweg führt am Waldrand entlang bergauf und dreht später nach links. Eine Anschlussloipe führt in der Regel weiter bergab bis zum nördlichen Ortsrand, während die eigentliche Rundloipe nach links dreht zurück zum Ausgangspunkt.


6  Hochloipe
bei entsprechender Schneelage häufig, mit modernen Fahrzeugen gespurt
Leicht
1 km 920-940m 

Neue Loipe oberhalb des Skihangs. Die Loipe ist ziemlich schneesicher und wird sehr regelmäßig gespurt.




 
© 2006-2017 by wintersport-im-erzgebirge.de